Akademie-Mensch-Pferd

Historie

Mit der Akademie-Mensch-Pferd gehen Doreen Beier und Prof. Dr. Stephan Buchhester 2015 den nächsten Schritt in der Erweiterung ihrer professionellen Seminararbeit mit Pferden.

Die Inhaber der Firma CHIRONDO führen sie seit 2008 Managementtrainings mit Pferden in Mitteldeutschland durch.

Doreen Beier: “Mit Boss trifft Ross pflanzten wir den Samen und starteten mit zwei Produkten unsere pferdegestützten Trainings. Mit den Erfahrungen und der steigenden Kundennachfrage erweiterten wir unser Angebot. 2011 wurde es für Boss trifft Ross zu eng in seiner Pflanzschale. Wir entschieden uns für den Ausbau und so wurde aus Boss trifft Ross CHIRONDO führend authentisch mit themenspezifischen Produkten zu Feedback, Kommunikation und Führung.
Ende 2011 erschien mein Buch „Überholen mit 1 PS – Wie Manager von Pferden lernen“ in welchem ich in Coaching-Geschichten unsere Arbeit und Methode beschreibe. Danach begannen die Anfragen, ob wir auch ausbilden würden.”

CHIRONDO wuchs in der Zwischenzeit vom Ableger zu einem jungen und kräftigen Baum heran. Doreen Beier und Prof. Dr. Stephan Buchhester stellten sich dabei immer wieder folgende Frage: Wie wäre es, wenn wir nicht nur einen jungen, kräftigen Baum heranwachsen sehen würden, sondern durch das Ausbilden von Coaches mehr junge Bäume heranwachsen, aus denen dann schneller ein gesunder Wald entstehen würde. Ein Wald, der mehr tut für seine Besucher als der klassische, zum Schmuck gepflanzte Buchsbaum vorm Seminargebäude oder der kurzgehaltene Rasen am Haupteingang. Ein Wald, der den Stürmen von Kürzungen der Personalentwicklungsbudgets trotzt und mit seinen Wurzeln die gesunde Basis für das Unternehmenswachstum darstellt. Ein Wald, der Symbiosen ermöglicht und als Wasserspeicher die Lebensgrundlage des Unternehmens bietet – insbesondre im „war of talents“. Und bei all diesen Ansprüchen einen nachweisbaren und klar zu beziffernden Nutzen erbringt, der die Personalentwicklung zum gleichberechtigten Business- und Performance-Partner in der Organisation werden lässt.

Prof. Dr. Stephan Buchhester:
“Dreh- und Angelpunkt in unserer Diskussion, ob wir eine Ausbildung anbieten, war die Frage, wie es uns gelingen kann, den eigenen Anspruch, die eigenen Werte und die von uns gewünschte Qualität und Professionalität in einer Ausbildung sicherzustellen.”

Sie sahen sich um, recherchierten im Internet und machten selbst eine Train-the-Trainer-Ausbildung, um zu erfahren, was auf dem Markt angeboten wird und was nicht. Für den Psychologen und Experten für Lernmethodik und Wissenstransfer, Prof. Dr. Stephan Buchhester war schnell klar: “Wir wollen mehr. Wir wollen einen stärkeren Transfer und eine Auswahl von Theorien zur Problembearbeitung vermitteln. Aber wie können wir dieses ‘Mehr’ auch in einer Ausbildung abbilden.”

Wie in einem Labor entwickelten die beiden Querdenker ein Ausbildungskonzept, welches ihrem Anspruch, den Kundennutzen zu erhöhen und pferdegestützten Weiterbildungen somit zu mehr Seriosität und Anerkennung zu verhelfen, gerecht wird.

Doreen Beier: “Die Akademie-Mensch-Pferd ist noch jung. Das Angebot der Ausbildung ist ihr erster Ansatz zur Erhöhung der Professionalität im Bereich pferdegestützte Trainings und Coachings. Weitere Schritte sind jedoch bereits in Planung:

  • Einbindung von Pferdecoachings in universitäre Forschungsprojekte
  • Aufnahme von pferdegestützten Maßnahmen in die Lehrpläne verschiedener Fachrichtungen an Fachhochschulen und Hochschulen.

Wenn die beiden Vorreiter 10 Jahre voraus in die Zukunft blicken, dann sehen sie Folgendes: Für Fach- und Führungskräfte in Unternehmen stehen pferdegestützte Weiterbildungen genauso selbstverständlich im Ausbildungskatalog wie klassische Seminare und Coachings. Die Teilnehmer berichten stolz und offen von ihren Erfahrungen und nicht mehr „hinter vorgehaltener Hand“, weil sie befürchten müssen, dass die Kollegen sie zumindest für „komisch“ halten. Die Entscheider sind sich sicher, dass sie mit diesen Verfahren Mehrwert im Unternehmen schaffen. Als enthusiastischer Personalentwickler sieht Prof. Dr. Buchhester das authentische Training als fundamentalste Maßnahmen eines gesunden Wertwachstums in jeder Organisation an.

Die universitäre Landschaft hat die Führungstrainings mit Pferden in ihre Lehrpläne integriert. Sowohl im Rahmen von theoretischer Betrachtung und Auseinandersetzung mit diesem Trainingskonzept als auch als Unterrichtseinheit zum Beispiel in den Bereichen Soft Skills oder psychologische Handlungskompetenzen.
Seminare mit Pferden sind dann keine Schattengewächse mehr, sondern bilden einen eigenen Wald, der wiederkehrend aufgesucht wird, weil er wissenschaftlich fundiert und stärker als andere Methoden zur Selbstkenntnis und Selbstwirksamkeit seiner Besucher beiträgt.

©2020 akademie-mensch-pferd.de - Akademie-Mensch-Pferd Chirondo GbR Doreen Beier und Prof. Dr. Stephan Buchhester – 04249 Leipzig, Ritter-Pflugk-Straße 20 – Telefon: 0341- 975 6779, Mobil: 0175 1780501